Isopathie, Sanum-Therapie


Die isopathisch-homöopathische Therapie gehört zu den sogenannten "mikrobiologischen Regulationsverfahren". Das heißt, dass die immunologische Eigenaktivität des Körpers durch homöopathisch potenzierte Bakterien-Präparate angeregt wird.

Die Isopathie wird sehr vielfältig eingesetzt, typisch bei Entzündungen (Mandel-oder Blasenentzündungen), aber auch bei Hauterkrankungen und Allergien, Infektanfälligkeit, Darmbelastungen, Ausleitungen und vieles mehr. Gerade bei chronischen Blasenentzündungen ist es eine geniale Alternative.

Auch hier wird der Körper dabei unterstützt, das innere Milieu zu optimieren. Dadurch wird der Krankheit der Nährboden genommen.

Die Ausleitung spielt dabei eine große Rolle, deshalb ist es wichtig während der Therapie viel zu trinken.

Außerdem ist häufig eine Korrektur des Säure-Basen-Haushaltes nötig. Eine gesunde Ernährung mit wenig Fleisch und viel Gemüse ist natürlich auch sehr hilfreich.